Mit oder ohne?

Das ist hier die Frage.

Nein, hier wird immer noch kein Beauty-Blog draus, doch meine ehrliche Meinung gibt`s gratis. 😉

An alle langmähnigen Mädels da draussen: Müsst ihr eure Haare auch immer schon nach 2 Tagen waschen? Mich kotzt dieses Ritual in seiner Häufigkeit echt an. Es ist ja nicht die Shampoo-Wäsche an sich, sondern eher das leidvolle Kämmen, das nervige Föhnen, das unnütze Stylen des eh nie sitzen wollenden „Ponys“. Ach herrje, ich habe ja kein(en) Pony. Egal… 😉 Beuge ich mich dem 2-Tage-Rhythmus dagegen nicht, laufe ich 100%ig am dritten Tag mit einem argen Knacks herum. Ich werkele mir alle paar Minuten an den Haaren, fühle mich unsicher und einfach nur wie ausgekotzt. Dann hasse ich mich selbst und bereue, nicht die 20 Minuten Zeit investiert zu haben, um mich vollends wohl zu fühlen.

Abhilfe musste her. Mein erstes Trockenshampoo vor ca. 2 Jahren war der absolute Griff in`s Klo. Es roch nach toter Oma, durch und durch, und war in seiner „Duft“-Intensität mehr als unerträglich!

Es sollten knapp 2 Jahre in`s Land gehen, bis ich bereit war für ein neues Experiment. Und was soll ich sagen, alles richtig gemacht. Dieses Produkt habe ich nun schon ein Mal nachgekauft und ich kann es euch aus vollstem Herzen weiterempfehlen:

batiste-trockenshampooDas Batiste Trockenshampoo trifft zwar nicht genau den ausgewiesenen Kirsch-Duft, aber es riecht verdammt lecker, wird einfach nur aufgesprüht, ausgekämmt und zack, sehen meine Haare aus wie frisch gewaschen. Sogar mit noch mehr Fülle und Griffigkeit. Zwei Daumen hoch also!!! 🙂

Von BenefitProdukten bin ich ja seit knapp 1 Jahr schwer begeistert und habe bereits berichtet. Nun sind die kleinen Make-up-und-Waxing-Engel da ja sooo gut geschult, dass frau immer, aber wirklich IMMER mit einem neuen Produkt gen Zuhause schwebt.

Leider war der vielversprechende Browvo! Conditioning Primer zuhause nicht mehr so überzeugend, wie am Benefit-Counter, also gibt es für mich – nun ja, mehr für ihn – keine Wiederholung von Zweisamkeit mehr. Er versprach, dank Keratin und Sojaproteinen unsichtbare Augenbrauen sichtbar zu machen, zu glätten und zu pflegen und die Wirkung der nachfolgenden Produkte zu verstärken und zu verlängern. Nun ja, irgendwie nur nicht bei meinen unsichtbaren Augenbrauen.

Ich hatte nur das Gefühl von ganz kurzer Kühle mit dem Auftragen, aber danach wirkte die Haut unter den Brauen wie getackert und die Brauenfarbe danach blieb keinesfalls länger haften als ohne das Produkt. Darum ein Mal: Kein Daumen hoch für dieses Produkt.

Der KaBrow! dagegen ist mein absoluter Liebling! – Der empfohlene Farbton No. 3 ist zwar zu dunkel für mich (wie ich finde) und das Produkt verdammt langlebig (!), aber es wird unbedingt wieder gekauft. Nur eben einen Ton heller. 🙂

benefit-ka-browIch würde das Produkt jetzt nicht als „Gel“ sehen, aber mittels des abgeschrägten Pinsels ist wirklich ein super präzises Auftragen, Formen und Füllen der Brauen im Handumdrehen möglich. Auch mit so einer Leidenschaftslosigkeit wie der meinen, wenn es um`s Schminken geht! 😉

Was ich dagegen NIE wieder brauche, ist der Kupferperlenball.

Ich liess euch ja teilhaben am Einsetzen und den damit verbundenen Schmerzen. Hier also das Ende der Geschichte. Keine 5 Jahre währende Freundschaft. Seit letzter Woche ist DAS DING draussen, auf dass sich mein Mann und ich Monate lang freuten. Vielleicht war der Einsatz so traumatisierend oder aber ich habe Recht und es ist oder vielmehr war einfach nur ein lästiger Fremdkörper. Laut meiner Gynäkologin sass er wirklich perfekt, aber ich war unglücklich. Meine monatlichen Blutungen wurden zur Qual und es verging kein Tag, ach was, keine Stunde, in der ich nicht ein leichtes Ziepen oder einen Druck beim Sitzen, Bücken und Bewegen verspürte.

Statt nur maximal 5 Tagen leichtester Blutung und Slipeinlage blutete ich wie die gesamte Clique aus Texas Chainsaw Massacre. Für fast 10 Tage! Hatte ich meine letzten Regelschmerzen mit 14 Jahren durchlebt, so waren sie just mit diesem Ball wieder in ihrer monströsesten Form präsent und ich nur einen Schritt entfernt zur Morphium-Abhängigkeit. Christiane F. wurde fast zum Idol… 😉 – Zwei Monate tat ich mir das an, dann stand unsere Entscheidung fest: Schei** auf`s investierte Geld, diese Form der Verhütung war nicht für mich geschaffen und mein Mann auch zutiefst einverstanden, meinem Unwohlsein ein Ende zu bereiten.

Das Entfernen ging – NATÜRLICH! – auch nicht schmerzlos vonstatten. Als meine Gynäkologin ansetzen wollte zum Rausziehen schrie ich bereits wieder auf, sie war verunsichert, ich bekam eine Schmerzspritze verpasst, wir warteten 25 Minuten, das Ding wurde mit einem Ruck von ihr und musikalischer Untermalung eines spitzen Schreies von mir mit anschliessendem Wimmern entfernt und nach gut 10 Minuten und einem Magnesium-Drink waren die letzten Unterleibsschmerzen endgültig versiegt. Ich hatte binnen der folgenden Stunden nur eine kurze Blutung, aber ich war frei. Frei wie lange nicht mehr. Kein Ziepen, kein Drücken, kein Gefühl des Nichthaltenkönnens… Ich geniesse einfach jede Sekunde seit dem und fühle mich gesund und munter wie ein Fisch im Wasser. True. 🙂

Euch allen einen erfolgreichen Wochenstart und liebe Grüße von RoMeo, meinem Mann und mir. :-*

Heute hatte ich…

…mal wieder Bock auf FARBE!!!

Na ja, zumindest bei EINEM Teil. 😉 – Warum sollte der frühlingsblütengrüne Mantel von Lempelius denn auch nur im zarten Frühjahr ausgeführt werden? Alles Quatsch. Et voila, schon bin ich trotz Herbstkähle um mich herum wieder bester Laune und hüpfe von Pfütze zu Pfütze und von Laubhaufen zu Laubhaufen.

lempelius-coat-gucci-disco-soho-bag-pimkie-knit-lee-denim-acne-studios-boots lempelius-coat-gucci-disco-soho-bag-pimkie-knit-lee-denim-acne-studios-boots__ lempelius-coat-gucci-disco-soho-bag-pimkie-knit-lee-denim-acne-studios-boots_

Von Strickpullovern kann ich diese Saison irgendwie gar nicht genug bekommen. Letztens der Tiger-Pulli von H&M, heute der von Pimkie und dann sind da noch die von Promod und von… ach, wisst ihr, DIE zeige ich euch einfach nächstes Mal! 🙂

Ganz wichtig bei mir: Sie dürfen eben nur nicht kratzen! Und dieser hier ist sooo kuschelig weich und gemütlich oversized und trotz Woll-Abstinenz ein herrlich muckelig warmes Stück Strick… Hach. 🙂

Um auch mal wieder meine Schultern von den Riesentaschen zu entlasten, tut so ein kleiner Taschenwechsel echt gut. Statt einer Großen darf heute mal wieder eine Kleine mit mir raus. Die Disco Bag Soho von Gucci ist, na klar, ein Träumchen. Wieder klein, leicht und – wie immer bei mir – ein wahres Platzwunder. Passt alles rein! Na ja, fast. Bei DIN A4 Unterlagen sind natürlich auch ihr die Grenzen gesetzt… 😉

gucci-disco-soho-bag-pimkie-knit-lee-denim-acne-studios-boots

Dazu wieder meine Lee`blings-Jeans, einen fetten XXXXXXXXXL-Schal von s.Oliver und, jaaa… auch wieder die inzwischen an den Füssen angewachsenen Acne Boots. *duckundweg* 😉

Ich wünsche euch allen einen erfolgreichen Wochenausklang und wer am Wochenende den Nervenkitzel braucht, der macht es wie ich und lässt sich auf dem Weihnachtsmarkt einfach mal wieder vom 90m-Turm fallen… 😉

lempelius-coat-gucci-disco-soho-bag-pimkie-knit-lee-denim-acne-studios-boots___

Lempelius Coat * Pimkie Knit

Lee Denim

Gucci Disco Bag Soho * Acne Studios Brass Boots

Nennt mich…

…Signora GUCCI! 😉

Darf ich bekannt machen, die Swing, meine jüngste Mitbewohnerin und Kollegin:

gucci-shopper-swingFederleicht, galaxien-viel Platz anbietend und einfach nur sportlich-urban. Verliebt, von der ersten Berührung an! 🙂

Die Gutste hat sich auch gleich angefreundet mit der dieswöchigen H&M-Fensterdekoration, dem oversize Strick-Pullover mit Tigermotiv. Wer GUCCI sagt, muss eben auch Tiger tragen… 😉 – Merino ist gaaanz sicher schmeichelnder, doch 19 Euro sind so viel einfacher zu verschmerzen als 900 Euro, oder?!?!?!

balmain-x-hm-coat-hm-knit-lee-denim-prada-sunglasses-acne-boots-gucci-shopper____Nahezu nur noch zum Schlafen ausgezogen werden die Acne Studios Brass Boots und die Caban Jacke von Balmain x H&M. Mein Mann drohte mir schon, im nächsten Jahr noch kontrollierter Mantel-Schrank und Schuh-Flur zu Leibe zu rücken, wenn ich nicht bald wieder etwas anderes ausführte. Pfff… 😉

Dazwischen eine der bequemsten und langlebigsten Lee`blinsjeans und auf die Nase eine Frühlings-Blumen-Wiese-GUCCI, ach nee, PRADA!!! Egal, eine der vielen bezaubernden Italienerinnen eben. 😉

Und so kann`s losgehen.

balmain-x-hm-coat-hm-knit-lee-denim-prada-sunglasses-acne-boots-gucci-shopper_ balmain-x-hm-coat-hm-knit-lee-denim-prada-sunglasses-acne-boots-gucci-shopper__ balmain-x-hm-coat-hm-knit-lee-denim-prada-sunglasses-acne-boots-gucci-shopper___

Zur Arbeit… oder eben abends gen Kabarett. Wärmstens an`s Herz legen kann ich euch das kleine, aber feine „Charly M.“ im Fr`hain. Was haben wir zuletzt herzlichst gelacht bei „Nur Frauen sterben schöner“... Unbedingt einplanen, wo wir die stockdusteren Abende doch am liebsten faul zu Hause eingekuschelt verbringen möchten, und ein bissl Kulturluft schnuppern.

Habt alle einen super Wochenstart und lasst euch bloß nicht vom überzogenen Weihnachtsbrimborium kirre machen! Das Allerwichtigste sind doch die Zwei- und Vierbeiner, die UNS lieben und zurückgeliebt werden. Schei** auf dieses fette Geschenke-Hin-und-Herschubsen!!! 😉

balmain-x-hm-coat-hm-knit-lee-denim-prada-sunglasses-acne-boots-gucci-shopperBalmain x H&M Caban Jacket * H&M Knit

Prada Sunglasses

Acne Studios Brass Boots * Lee Denim * Gucci Swing Shopper

Goldener Herbst…

…erfordert goldene Schühchen, oder? O-derrr??? 🙂

Et voila, zum Glück bereits Anfang des Jahres UNGETRAGEN zu weniger als der Hälfte des Originalpreises auf einer Second Hand Online-Plattform geshoppt trage ich seit Tagen nichts anderes als meine Lieblingsstiefeletten von Acne Studios, die Pistol Boots. 🙂 – Ich danke allen Frauen, die neben einem guten Geschmack anscheinend zu viel Geld zur Verfügung haben und sich so leichten Herzens wieder von Suchtmitteln oberster Güte trennen. 😉

balmain-x-hm-jacket-velvet-heart-shirt-lee-denim-soliver-scarf-acne-pistol-boots-pb0110-bagpack balmain-x-hm-jacket-velvet-heart-shirt-lee-denim-acne-pistol-boots-pb0110-bagpack velvet-heart-shirt-lee-denim-acne-pistol-boots-pb0110-bagpack

Über die güldenen Boots eine Flare Denim meiner Lee`blings-Jeansmarke und dazu ein ganz softes Denim-Shirt Schnäppchen von Velvet Heart aus dem noch immer andauernden Sale. Muss ich noch erwähnen, wie sehr ich meinen Begleiter von PB0110 liiiiiiiiiiiiebe??? 😉

On top – und damit sehr passend zum gerade erst wieder propagierten Uniform-Look – die Caban-Jacke aus der Kollaboration von Balmain x H&M. Kann frau tragen, oder?! 😉

Gekauft bei einem Blogger-Sale. Diesmal KEIN Schnäppchen, dafür musste ich mich nicht bei H&M in die kollaborationshungrigen Massen einreihen und mich mit angefixten Mode-Junkies und geifernden Wiederverkäufern um die begehrte Ware grün und blau prügeln… ^^

Hey, dann wünsche ich allen Halloween-Opfern eine geistreiche Grusel-Nacht und allen anderen schon mal eine erfolgreiche Woche. Bleibt mir gesund und munter und geniesst die letzten goldenen Tage da draussen!!! 🙂

balmain-x-hm-jacket-velvet-heart-shirt-lee-denim-soliver-scarf-acne-pistol-boots-pb0110-bagpack_Balmain x H&M Jacket * Lee Denim

Velvet Heart Denim Shirt

Acne Studios Pistol Boots * PB0110 Bagpack * s.Oliver Maxi Scarf

Ja ist denn…

Leo schon wieder in, fragte mich meine Freundin A. vor ca. zwei Jahren und ich musste lauthals lachen. Die damals neben uns liegende InStyle untermauerte mein vorlautes „…na klar. War NIE out!“. Und seitdem muss ich JEDE Saison lächeln, wenn ich die brandaktuellen Magazine voller Vorfreude aufschlage und… wieder einmal das „Comeback“ von Leoparden-Prints kolportiert bekomme! 😉

Klar ist: Leo polarisiert. Einige sehen es ausschliesslich als Bordsteinschwalben-Arbeitskluft, andere – wie ich – lieben einfach mal die Abwechslung mit Tiermuster-Prints. Ein bissl Leopard, ein bissl Schlange… Ist mal was anderes und hat doch noch niemandem geschadet, oder?!?! 😉

Mein Mann jedenfalls rollte nur die Augen, als er mit mir im Sommer meinen Kleiderschrank ausmistete. Leo? WER bitte zieht DAS denn noch an? – Und ich kann euch vertrauen, oder? DA kam wirklich so EINIGES an`s Tageslicht.

– Neben: 4 ganz verschiedenen Leo-Muster-Taschen (hier Nr. 3 und hier Nr. 4) und

2 Paar Schuhen (hier die Sneaker!) auch

1 Leo-Sonnenbrille von Dolce & Gabbana,

1 Gürtel,

1 Slip,

1 BH,

1 Rock,

1 Cardigan,

3 Tücher (hier Nr. 2),

3 Tops,

2 Jacken (uiii, noch nie gepostet, folgt also im Outfit… 🙂 ),

4 Kleider (die anderen sind, ähm, nun ja, nicht ganz jugendfrei…),

1 Mantel – ähm, 2, wenn auch pinkes Leo zählt… 😉 –

3 Hosen und… ähm, nun ja,

auch 2 Leo-Leggings (…nein, DIE nur OHNE Foto!!!). Ja-aaa!!! ^^

Aber, ich stehe dazu!!! 🙂 – Ich liebe dieses „warme“, exotische Muster und konnte tatsächlich so einiges in den neu sortierten Schrank hinüber retten. Ganz offiziell. Unter Einsatz meiner Kurven, in besagten Teilchen!!! 😉

Wie gut also, dass ich SO SCHLECHT was weggeben kann. Denn: ICH muss mir in DIESEM Leben DEFINITIV kein Teilchen mehr mit dem „Comeback-Print der Saison“ zulegen… :-p

Heute also unterwegs im Leo-Mantel. Von Zara. Gekauft vor knapp 4 Jahren (!!!). Dazu die neue Tasche von Banana Republic und eine meiner Lee`blingsjeans. On top DAS Top von London Ink, in welchem ich meinen Mann kennenlernte…

zara-coat-lee-denim-london-ink-top-banana-republic-bag-acne-boots__ zara-coat-lee-denim-london-ink-top-banana-republic-bag-acne-boots_ lee-denim-london-ink-top-acne-boots

…und an die Füße mein letztes, gaaanz heisses Online-Sale-Schnäppchen: Boots von Acne Studios.

acne-brass-boots-blackDer Mantel ist in seinen Augen doch ganz ok! Fehlt nur ein bissl Bling-Bling, meint er… Hah!!! 😉

Hier noch ein kleiner (getrockneter) Blumen-Gruss von gestern an alle, die noch gefunden werden müssen, denn am Mittwoch waren wir auf den Tag genau 8 Wochen verheiratet… 🙂

unser-brautstrauss

Euch allen einen gelungenen Wochenabschluss und ein ganz zauberhaftes Wochenende, ihr Mäuse!!! 🙂

zara-coat-lee-denim-london-ink-top-banana-republic-bag-acne-brass-bootsLee Denim * s.Oliver Maxi Scarf * Zara Coat

Banana Republic Bag * London Ink Top / Mini Dress

Acne Studios Brass Boots

Ob ich es…

…wieder machen würde?

Nein!!!

Aber es ist ja erst wenige Wochen her und ich noch… traumatisiert. Wovon??? – Ach sorry, ich klär euch mal auf: Mein Mann und ich entschieden uns für eine recht neue Art der Verhütung und ich liess mir den Kupferperlenball einsetzen. – Bitte? Als nun „ordentliche“ Ehefrau sollte ich mich lieber über einen reichen Kindersegen freuen??? … Hihi. Der war gut. Nein. Nicht mit uns. Da sind wir uns von einig.

Das „Objekt der Begierde“ – in DEM Fall mal nicht MEIN Mann – wurde mir auf Nachfrage nach Alternativen zur Anti-Baby-Pille von meiner Gynäkologin als neue, hormonfreie Verhütungsmethode präsentiert und ich war am Strahlen.

Schluss mit der Pille, die ich schon fast mein ganzes Leben nahm, und deren Gefährlichkeit immer noch unter den Teppich gekehrt wird. Kein OP-Eingriff, wie bei einer Sterilisation. Schutz ohne Risiken. Auf 5 Jahre eingesetzt wirksam. Und obendrein noch in der Summe günstiger, als diese verhasste Pille! – Hey. Ihr kennt mich. Ich als olle Schnäppchenjägerin…

Ja und dann kam der Tag. Der Ball sollte idealerweise am zweiten Tag der Menstruation eingesetzt werden. DEN mit der Ferienplanung der Kinder meiner Frauenärztin in Einklang zu bringen… fast unmöglich. Und so vergingen ein paar Monate, bis MEIN Tag spontan mit den Sprechzeiten passte. Der Ball lag bereits vorbestellt und bezahlt in der Praxis, ich nahm am Abend zuvor noch die bereits erhaltene Tablette zum Entspannen des Muttermundes, als ich mich eines Mittags locker-flockig und „siegessicher“ nach der offiziellen Sprechstunde in die Praxis begab. Ich plante eine halbe/dreiviertel Stunde ein. Nur schnell rein und raus durch die Tür. Auf dem Heimweg noch Lebensmittel einkaufen, fertig.

Wir hatten uns eine Nacht nicht gesehen, ich hatte mich also extra hübsch hergerichtet für mein Männe, die Haare geglättet, ein cooles Outfit aufgetragen… doch was er nach dem ungeplantem Anruf der Schwester in der Praxis in Empfang nahm, war ein Wrack. Barfuss und nur in BH und Slip rannte ich weisswurstbleich, gekrümmt und schmerzverzerrt von Ruheliege zu Toilette und zurück. Ich hatte das Gefühl, zu müssen, aber es kam nichts. Ich wollte mich übergeben, aber ich konnte nicht! Ich fror, ich schwitzte, ich wimmerte. Unterwäsche und Haare klebten mir am Körper. Ich war absolut rastlos, konnte weder sitzen, noch liegen. Weder stehen, noch laufen. Ich wollte nicht sterben, nein, ich sehnte mich einfach nur in mein kuschelig-warmes Bett, mit 1.001 Decke und meiner treu ergebenen Rosa (meine Wärmflasche gegen Migräne) auf dem Bauch, einem Kotz-Eimer neben dem Krankenlager und meinem Mann neben mir, das eiskalt-nasse Händchen haltend…

Wie es dazu kommen konnte? ICH WEISS ES NICHT!!!

Vielleicht bin ich auch nur ein bissl fimschig? – Nee. Ganz sicher NICHT. Lieber gehe ich zum Zahnarzt und lass mir OHNE Betäubung einen Zahn ziehen!!!

Im Vorgespräch kann mal ein „kurzes Ziepen“ gefallen sein, dass ich überhört haben muss. ^^ Wenn ich was will, zieh ich`s durch. Tattoos unter der Haut verewigen schmerzt auch und ich renn da mit ein bissl Zähne zusammen beissen durch. Es traf mich also völlig unvorbereitet und ich muss zugeben, erst im Nachhinein Erfahrungsberichte gegoogelt zu haben, in der Hoffnung, nicht die Einzige in solchem Dilemma gewesen zu sein. Andererseits, hätte ich noch vor dem Eingriff geforscht, hätten mich die Schreckensberichte abgehalten? Nein. Ich hätte wohl eher gedacht: „Pfff, was für Weicheier…“.

Also tut, was ihr nicht lassen könnt, Mädels. Die Vorteile scheinen einzigartig, meine Schmerzen waren leider real. – Ich wand mich auf dem Behandlungsstuhl und schrie, obwohl neben meiner Gynäkologin bereits zwei liebe Schwestern links und rechts meine Hand hielten und zur Entspannung über meinen Bauch streichelten. Erinnert ihr euch noch an die illegale Abtreibung bei „Dirty Dancing„? Sooo kam ich mir vor. Es war nicht nur ein Ziepen (im Nachhinein muss ich schon hysterisch lachen über die Verharmlosung des Marketings), es waren gefühlt Miiiiiiiiiiiinuuuuuuuuuuuuteeeeeeeeeeeen voller Schmerzen, als ob mir ein Staubsauger unerbittlich die Eingeweide herausziehen wollte. Meine Ärztin erkundigte sich besorgt, ob wir den Einsatz abbrechen wollten, doch ich verneinte. Hallo? Der Ball war bezahlt, mein Mann und ich fieberten dem Termin seit Monaten (!) entgegen und ja, ich bin ein Ost-Kind. Vorwärts immer, rückwärts nimmer! Aufgeben war einfach keine Option, obwohl ich`s sooo gern hätte!

Mein Mann holte mich also aus der Praxis heim und versorgte das kleine, unter Krämpfen hin und her wippende und herzzerreissend schluchzende Häufchen Elend mit warmen Woll-Socken an den frostigen Füßen, Decken über Decken, der besagten Rosa, Schmerztabletten, Kräuter-Tee und… Ruhe.

Ich stand knapp zwei Wochen ungewollt nonstop unter Schmerzmitteln und hatte die bösesten Unterleibskrämpfe, die mir je im Leben begegneten. Der Einsatz des Balls war an Tag 4 meiner Blutung und ich musste – was mich an den Rand des Wahnsinns brachte – weitere 10 Tage Blutungen und Slipeinlagen ertragen, weil ich ja keine Tamponaden benutzen durfte. Keine Tamponaden, kein Baden, kein Sex! 14 Tage… ^^

Nach einer Woche stand die Nachkontrolle an. Meine Gynäkologin kürzte die Fäden (wirklich ohne Schmerz) und freute sich ein Loch in den Bauch, sooo schön sitze der Ball. Ich war weniger begeistert, weil die Krämpfe noch immer meinen Alltag bestimmten. 10 Tage, meinte sie. 10 Tage könnten Blutungen und Schmerzen anhalten. Taten sie dann auch, aber ich war nicht ich selbst. Ich konnte mich nicht ohne Schmerzen hinsetzen, hatte nach dem aus der Hocke kommen Sorge, einen Notruf absetzen zu müssen, weil ich mich vor Schmerzen wand (RoMeo war erstmals total verwirrt, küsste mich und versuchte, mir zu helfen) und ich konnte nicht einen Schritt tun, ohne in irgend einer Art und Weise an den Einsatz erinnert zu werden.

Heute geht es mir gut, es scheint überstanden. Aber würde ich es wieder tun? Ich weiss es nicht! – Warten wir einfach die 5 Jahre und das Herausnehmen ab und vielleicht bestehe ich das nächste Mal mi-mi-mi-mädchenmässig auf einer örtlichen Betäubung und gut ist…

Und wenn du denkst…

…du brauchst nix mehr, kommt mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder ein heißes Schnäppchen daher. 😉

Am Wochenende im Zalando Outlet wollte ich nur was Bestimmtes für mein Männe shoppen, ich schwöre… und kam wirklich nicht umhin, einem Paar federleichter Nike Treter und einer dickledrigen, nudefarbenen Tasche von Banana Republic ein neues Zuhause anzubieten! 😉

Sind sie nicht schöööööööööööön…???!!!???

polo-ralph-lauren-vest-zara-midi-dress-zara-denim-prada-sunglasses-banana-republic-bag-nike-sneaker__ polo-ralph-lauren-vest-zara-midi-dress-zara-denim-prada-sunglasses-banana-republic-bag-nike-sneaker_ polo-ralph-lauren-vest-zara-midi-dress-prada-sunglasses-banana-republic-bag-nike-sneaker

Zum kuscheligweichen Midi Kleid und einer taillenhohen Denim (beides von Zara) ging’s noch am gleichen Nachmittag wieder raus. Für die kühlen Morgende und frühen Nächte unabdingbar: die Daunenweste von Polo. Ein Parka oder eine Bomber-Jacke wären aber auch ebenso reizvoll gewesen.

On top eine sonnenschützige Prada und zack, Herbst, du kannst GENAU SO noch ein bissl verweilen. 🙂

Habt alle einen klasse Wochenstart!!! 🙂

P.S. Und jetzt bitte keine Beschwerdemails. Mein Mann hat SELBSTVERSTÄNDLICH auch was bekommen. 😉

polo-ralph-lauren-vest-zara-midi-dress-zara-denim-prada-sunglasses-banana-republic-bag-nike-sneaker

Polo Ralph Lauren Vest * Zara Midi Dress * Prada Sunglasses

Nike Free 3.0 Socfly Sneaker * Zara Denim

Banana Republic Italian Vachetta Mini Saddle Bag

Zum Herbstanfang…

…trägt frau doch auf jeden Fall blütenreines WEISS, oder??? 😉

ICH jetzt schon.

Also herzlich willkommen im Herbst. Wie ich mich auf diese knackige Jahreszeit freue. NICHT!!!

Die Tage werden kürzer… nebeliger… matschiger! Im Dunkeln aufstehen, im Dunkeln heim kommen. Kalt UND nass. Gibt es irgendeinen da draussen, der DAS wirklich braucht??? ^^

Nun kann ich mich ja nicht gänzlich beschweren, denn noch zeigt er sich von seiner besten Seite. Knallblauer Himmel, Sonne und in den Supermarkt-Regalen Lebkuchen. Ich sage mal, passt! 😉 – Und so lange ich noch ein bissl Sommer weitertragen kann, tue ich`s! Hier also meine dieswöchigen Glücklichmacher. Darf ich vorstellen?!?! 🙂

vans-slip-on-white-check__ vans-slip-on-white-check___

Ein Paar luftig leichter, weisser Vans, geshoppt zu einem Preis, der euch die Ohren schlackern lässt. Soll ich? Echt? Sagt, wenn nicht…!!! Ok, ok. Schon gut… Ein Hammer-duwirstesnichtglauben-mega-super-duper-giga-geil-fetziges Sommerschnäppchen. Shhh. 19 Euro. Huch, umgekippt? 😉

Parkas und Field Jackets in khaki, Grüntönen oder Camouflage bleiben auch diese Saison „in“ und ich bin glücklich damit „draussen“. Bei dem wankelmütigen Wetter unverzichtbar und heiss geliebt, mein Field Jacket von BCBG, das mich schon seit einigen Jahren begleitet.

Dazu ein weiteres Schnäppchen in weiss, das „Dalmatiner“-Langarm-Shirt von Zoe Karssen. 😉 Fix in ein Paar Lee`blingsjeans geschlüpft, eine Chanel auf die Nase und das Outfit steht. Nein, keine Socken! Haben wir schon Winter, oder was?!?!? Ich has-se So-cken!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! 🙁

bcbg-field-jacket-zoe-karssen-shirt-monki-tank-top-lee-denim-chanel-sunglasses-alexander-wang-waist-bag-vans-slipper__ bcbg-field-jacket-zoe-karssen-shirt-monki-tank-top-lee-denim-chanel-sunglasses-alexander-wang-waist-bag-vans-slipper_

Ach, Moment. Ganz ohne schwarz geht es dann aber doch nicht. 😉

Bis zum letzten Jahr fragte ich mich tatsächlich, ob „Bauchtaschen“, wie wir sie als Teenie trugen, je ein Revival erleben würden. Und siehe da, sie bekamen ihre Chance. Nicht wirklich durchdringend, doch Anfang des Jahres hat mich diese kleine Schönheit von Alexander Wang dann auch überzeugt. Dank ihrer Praktikabilität und zum Schnäppchen mit 60% Reduzierung erkauft, ich geb`s ja zu, aber überzeugt ist überzeugt. Nicht überredet… 😉

alexander-wang-bauchtasche-waist-bag

Dann bleibt mir nur, euch ein wunderschönes Wochenende zu wünschen, ihr Mäuse. Haltet die Ohren steif, lasst euch nicht ärgern und bleibt mir bei guter Laune. :-*

bcbg-field-jacket-zoe-karssen-shirt-monki-tank-top-lee-denim-chanel-sunglasses-alexander-wang-waist-bag-vans-slipperBCBG Field Jacket * Zoe Karssen Shirt * Monki Tank Top

Chanel Sunglasses * Alexander Wang Waist Bag

Vans Slipper * Lee Denim

Manchmal…

…erschrecken mich die Menschen um mich herum ganz einfach. Menschen, die zweifeln. An sich, am Glück, an der Liebe. Ich möchte sie schwindelig schütteln und gleichsam all` ihre Ängste aus Ihnen heraus.

Nicht, dass ICH wie Pippi Langstrumpf in meiner eigenen kleinen Welt leben würde. Ach iwo! Auch ich hege Zweifel und Selbstzweifel wie meine Selbstgeborenen. Ach huch, sind sie ja auch! 😉

Eine gewisse Vorsicht und Skepsis ist sicher nicht verkehrt, doch zu viel des Grübelns verbaut uns so manchen Weg. Noch nicht bemerkt? Wie oft schrieb ich schon, einfach mal machen. Mein Lieblingsspruch ist und bleibt: „Es ist besser, Genossenes zu bereuen, als zu bereuen, nicht genossen zu haben.“ – Ich meine, WAS kann schon passieren??? ICH für meinen Teil blicke lieber zurück und habe es versucht. Und ihr?

Also wenn, ja WENN ihr einen Menschen gefunden habt, der wie ein Puzzle-Stück zu euch passt… dann, ja DANN ist wirklich ALLES möglich! 🙂 – Zieht SOFORT zusammen oder heiratet und behaltet zwei Wohnungen. Macht Kinder, wenn ihr beide schon immer verrückt danach wart. Oder kauft ein Eigenheim. Wozu warten? WORAUF? Sind wir nach vier Jahrzehnten nicht weise genug, um für die kommenden vier Jahrzehnte verrückt sein zu dürfen? 😉 Wenn es passt, dann passt es. Da können auch 7 leidenschaftliche Jahre in`s Land gehen, ihr setzt die Pläne endlich um und… trennt euch. Weil ihr euch fremd verliebt habt oder auseinander gelebt oder ach was weiss ich. Also WO bitte liegt die Garantie? In der Anzahl gemeinsam verbrachter Jahre??? Pah. Haltet ihr es gern so und stellt euch eure Jahreskalender…!!! ^^

Frisch verliebt? Es fühlt sich gut an? Es fühlt sich richtig an? Dann macht es!!! Nix ist verrückter als ein Zweifler.

ICH habe (für mich) genug Männer gedated und rückblickend hier und da Zeit verschwendet. Wertvolle Zeit für furchtbar sinnfreie Gedanken. Gedanken, warum es hier und da nicht klappte. Zeit, in der ich dem ein oder anderen wirklich voller Gefühle nachhing. Heutiges, einfaches Fazit: Es hat NICHT gepasst und genau darum ist keiner von DENEN heute MEIN Ehemann. Punkt. … Seit ich meinen Mann kenne, sehe ich nur noch nach vorn, nimmer zurück. Er hatte ganz einfach den passenden Schlüssel für mein und ich den Passenden für sein Herz. Was an Dates und Affären davor war, ist mir so was von schnuppe und abgehakt. Ich bin einfach nur glücklich im Hier und Jetzt und DAS ist, was zählt, was mich antreibt. Gemeinsam. In eine Richtung blickend. Mit durchweg positiver Grundeinstellung, gegenseitigem Respekt und Rückhalt und… Humor. Seeehr viiiel Humor!!! 🙂

Vielleicht habt ihr schon meinen kleinen Wedding-Ticker in der Menüleiste unten rechts bemerkt?! 😉 – Tja, DAS Schätzchen führe ich NICHT, um irgend jemandem etwas zu beweisen. Auch wenn das ein paar wenige Gratulanten mit ihren Glückwünschen verbanden. Den Zähler habe ich himmelhochjauchzend eingerichtet, weil schon die Tage bis zu unserer Hochzeit dank des Countdown sooo spannend und voller Vorfreude waren, dass wir beide uns seither wie Bolle darauf freuen, was wohl jeder neue Tag als Mr. & Mrs. Fischer für uns bereit hält. ICH liiiebe es, zu sehen, wie viele Tage und Stunden wir bislang gemeinsam und glücklich verbrachten. Und ich kann euch verraten: Es ist noch sooo viiiel aufregender, jeden neuen Tag zusammen als Mann & Frau zu beschreiten! ICH schätze JEDEN EINZELNEN Tag und bin mir dessen bewusst, mit welchem Geschenk ich gesegnet wurde. Also wenn ihr mich fragt, ich werde es, weiss der Himmel, nicht verka**en! 😉

Als ich nun vor wenigen Tagen mein chaotisch sortiertes Download-Sammelsurium nach einer Glückwunschkarte durchforstete, stiess ich auf diese, ähm, nun ja, Optimistin… 😉

first-date

Mein Grinsen beim Wiederentdecken: UNBEZAHLBAR!!! 🙂 – Warum? Na so ungefähr lief es ja ab, bei UNS. Ich hatte schon ein paar Dates vereinbart und blieb beim ERSTEN Mann hängen! Aber hey, was sollte ich weiter daten? ER war genau DER Mann, der MEIN Herz hüpfen liess. DER, der in gleichem Maße nach mir verrückt ist, wie ICH nach ihm. Wir lesen uns jeden Herzenswunsch von den Augen ab, benennen auffallend oft exakt dasselbe im gleichen Atemzug und lachen wie die Verrückten. 🙂

Also nochmal die Frage: WARUM muss ich erst auf Krankheit und Tiefschläge des Lebens warten, um mir oder anderen zu „beweisen“, dass MEIN Partner die FÜR MICH richtige Wahl ist? Bin ich DANN auf der „sicheren“ Seite??? Ah, Moment. Und WER genau bemisst diese Zeit? Sind 5, 10 oder 15 Jahre genehm??? ^^

Eine Bekannte klagt immer wieder, sie bekäme keinen Mann mehr. Ja, verstehe ich. – Ui, neiiin! Es liegt gewiss nicht an der attraktiven Frau. 😉 Hmhhh. Oder doch? Irgendwie ja schon… In düsteren Momenten klingt für einen selbst sicher nichts überzeugender als der kleine hässliche Zweifler auf der linken Schulter. Aber wieso diese Angst tagtäglich als inneres Mantra immer wieder herunter beten? Neue Wege bringen neues Glück. Raus aus der Joging-Buxe, raus aus dem Haus, raus aus den Gewohnheiten, raus aus der eigenen Komfortzone. Nichts fällt einem in den Schoß! Und wieso zwanghaft weiter zweifeln, wenn doch das Glück um uns herum so verkitscht aufblüht und uns zeigt, dass es zum Greifen nah ist. Nur, weil`s bequem ist? Weil es Aufmerksamkeit bringt? Weil wir unsere Fantasie verloren haben??? 🙁

Eine meiner besten Freundinnen lernte letzten Winter ihren Traummann kennen und sie sind bereits verlobt. Hochzeitsplanung mit allem Pipapo inklusive. Es passte einfach wie Arsch auf Eimer. Also exakt so, wie bei uns kurze Zeit später. 😉 Ich drohte ihnen schon, seinen Bruder, Cousin oder notfalls auch seinen Nachbarn nach Berlin zu entführen. In der Hoffnung, ihr Glück färbte auf mich ab. 😉 Ich bin kein Neider – nur, wenn es um cellulitefreie Beine geht 😉 – und erfreue mich bis heute jeden einzelnen Tag an ihrem ansteckend-liebevollen Glück. Ich bin mir sicher, IHRE Liebe verlieh MIR den Optimismus, der mich stark machte. Und der Glauben an sich selbst und an die Liebe sind es doch, die uns hoffen und leben lassen. Wer nicht mehr hoffen kann, ist doch schon tot, oder?! – Mein Tipp: Verzagt nicht und „mimimi“t nicht allzu oft mit anderen Singles, die euch runter ziehen. Schaut auf befreundete Paare, die glücklich sind. Und verstosst niemals den Glauben an die Liebe!

Hach ja… *seufz* Und wenn es immer wieder um den Faktor Zeit geht… Ich kann es NICHT MEHR HÖREN!!! – KEINER weiss, wie viel uns davon gegönnt ist! Also lasst uns leben. Heute. Hier. Leben und glücklich sein. Geniesst es oder schweigt und lasst es wenigstens die Leutchen um euch herum geniessen!

Am Ende eines Tages, Monats, Jahres oder Lebens heisst es nämlich sicher nur:

und-zeige-denen-die-du-liebst-jeden-moment-dass-du-sie-liebst

Schon wieder…

…vorbei mit den heissen Tagen?

Na dann, ab in`s Lieblings-Material Denim auch obenrum. Ob mit Ballerinas…

Lee Denim Jacket & Amisu Shirt & Lee Denim & Lee Belt & Pull&Bear Flats & Balenciaga Bag___

…oder aber zu hochhackigen Sandalen, …

Lee Denim Jacket & Amisu Shirt & Lee Denim & Lee Belt & Pull&Bear Flats & Balenciaga Bag__ Lee Denim Jacket & Amisu Shirt & Lee Denim & Lee Belt & Pull&Bear Flats & Balenciaga Bag_

…Jeans-Überzieher gehen IMMER. 😉

Hier ein Loco-Jäckchen für die Damen (!!!) von Lee. – Das 1889 von Henry David Lee gegründete Mercantile Unternehmen spezialisierte sich ab 1911 auf das Design und die Produktion von Workwear und war eines der ersten Unternehmen, das damit auch aktiv in Zeitungs-Annoncen warb. Mit Buddy Lee, einer der ersten Werbefiguren überhaupt! (Foto von dem süssen Knopp folgt, versprochen 😉 ) … Und so entstand u.a. das berühmte „Loco“-Jacket für Locomotive Worker, also für Bahnarbeiter und Zugführer. Ein allzeit aktuelles, immer wieder neu aufgelegtes und, wie ich finde, überaus cooles und ausgeklügeltes, eben dem Arbeitsalltag angepasstes Design. 🙂

Stets ideal zum Denim ein einfaches weisses oversize one-pocket-tee und auf den Popo eine Lee Khaki. Sehr gern auch zu weissen Chucks.

Bürotauglich wird`s aber dann durch`s Schuhwerk, wie hier mit Ballerina oder offenen Pumps, und up to date durch die Balenciaga Paper Bag.

Rundum ein weiteres Wohlfühl-Outfit, ich versprech`s euch. 🙂

Lasst den verregneten Montag bloß schnell an uns vorüber ziehen und habt alle eine erfolgreiche und erfüllte Woche.

Lee Denim Jacket & Amisu Shirt & Lee Denim & Lee Belt & Pull&Bear Flats & Balenciaga BagLee Denim Jacket * Amisu Shirt * Lee Belt

Balenciaga Bag * Pull & Bear Flats * Lee Pants