Was ist schwarz, weiss…

…und wird zur Geisterstunde musikalisch untermalt???

– Jaaaaa, die besten Filmvorführungen im BABYLON!!! 😉

Babylon_Stummfilm_The Penalty

Zwar schon am 8. März 2013 in`s Leben gerufen hiess es für mich erstmals vor einem Monat:

0 Uhr -> 0 Euro.

Und jede Minute im Berliner Babylon, das ich zwar schon aus anderen Vorführungen kannte, war den Schlafentzug wert, denn die Vorführung und das Drumherum sind schon ein kleines Highlight.

– Der Kino-Direktor begrüßt hier noch höchstpersönlich sein verehrtes Publikum, stellt ihm das talentierte Fräulein Anna Vavilkina – ihres Zeichens Organistin – vor und eben jene gibt einen kurzen Abriss zur Geschichte des gleich Gezeigten, inkl. kleiner Anekdoten zu Hauptdarsteller und Besonderheiten des Films. Selbst Orgelbauer Hans Joachim Eichberg stattete uns, dem Publikum, an jenem Abend einen Besuch ab und genoss mit uns – trotz vorgerückter Stunde – dieses Erlebnis.

Auf dem Spielplan: „The Penalty“ von 1920 mit dem wahnsinnig ausdrucksstarken Leonidas Frank „Lon“ Chaney!!! 🙂 – Spitzname: „The Man of a Thousand Faces.“

Babylon_Stummfilm um Mitternacht

Das Babylon öffnete erstmals am 11. April 1929 als Stummfilm-Kino seine Pforten und hält wacker die Tradition der großen Kinopaläste aus goldenen Zeiten aufrecht.

Das Besondere an so einem Abend ist aber natürlich auch das eben bereits erwähnte Fräulein Vavilkina. Während wir, dank ihrer Musik, die Geschichte in allen Höhen und Tiefen ERLEBEN, sitzt sie höchst konzentriert Tag für Tag und samstags auch des Nachts an der Kino-Orgel, dessen Spiel und Raffinesse sie sich selbst beibrachte.

Und damit ihr auch einmal seht, wovon ich spreche, hier das Instrument: Die mit dem BABYLON 1929 erstmals in Betrieb genommene, größte und einzige Kino-Orchester-Orgel Deutschlands, die noch an ihrem originalen Standort erhalten werden konnte!

Babylon_Stummfilm_Kino Orgel Foto Babylon_Stummfilm_Kino Orgel Geschichte

Zum Abschied wartet eine kleine Spenden-Kasse am Ausgang. Für mich extremst beschämend, wie wenig Obolus seinen Weg in die vom Kino-Direktor eingangs erwähnte Kasse fand!!! 🙁 – Also wer sich durch meinen begeisterten Eintrag hier herzlichst zu 0 Uhr für 0 Euro eingeladen fühlt, dennoch aber nichts als Cents in diese ehrwürdige Kasse wirft, dem wünsche ich Warzen und nässenden Juckreiz auch an Körperstellen, denen er sich bislang noch nicht einmal bewusst war!!! *hexhex*

Doch zurück zum Thema, denn es fehlt ja noch mein montägliches Outfit.

Also was passte nun besser zu einem schwarz-weiss Film, als ein schwarz-weisses Outfit???!!! 😉

Tschakka.

Zara Denim & Chanel Clutch & Marc O`Polo Long Shirt & Ash Boots____ Zara Denim & Chanel Clutch & Marc O`Polo Long Shirt & Ash Boots___ Zara Denim & Chanel Clutch & Marc O`Polo Long Shirt & Ash Boots_

Ein langes Blüs`chen aus dem Sale, die bequemsten Plateau-Boots weit und breit und dazwischen ein Hauch von Röhre. Gekrönt von einem alle-Kinofilme-dieser-Welt-überdauernden Chanel Täsch`chen, et voila: Samt-Vorhang auf. 😉

Euch allen wie immer einen erfolgreichen Start in die neue Woche. 🙂 … Und lasst euch bloß nicht von der derzeit grassierenden Grippe erwischen. *dreimalaufholzklopf*

Zara Denim & Chanel Clutch & Marc O`Polo Long Shirt & Ash Boots

Zara Denim * Chanel Clutch * Marc O`Polo Long Shirt

Ash Boots