Von Zeit zu Zeit ein bissl Ostalgie…

…muss sein. 😉

Als Kind der DDR ärgere ich mich immer wieder, wenn ich bei Geburtsland „BRD“ oder „Deutschland“ eintragen muss. 🙁

Oh, bitte jetzt bloß nicht falsch verstehen. Ich bin keiner derjenigen, der sich die Mauer und seine Ost-Mark wieder herbei sehnt!

Aber: Ich bin in einem Land geboren, dass es nicht mehr gibt. Und DAS macht mich trotz all der Möglichkeiten, die ich mit dem Fall der Mauer bekam, irgendwie ganz schön TRAURIG.

Ich meine: Ein ganzes Land, einfach weg. Von der Landkarte. Aus Ausweisen und Pässen. Aus jungen Köpfen. Weg.

http://baerlinerin.com/mit-fantasie-gegen-den-mangel/

…doch dann wieder doch nicht alles. 🙂 – Bei uns am Alex in der Markthalle und auch in Leipzig in den Höfen am Brühl kann ich mir ein wenig Kindheit zurückkaufen. Erst am Samstag mit einem meiner Lieblingskollegen am Aufzählen und Schwärmen unserer Lieblingsspeisen in der DDR gewesen, führte mich heute auf Kundenbesuch mein Weg direkt am Ossiladen vorbei.

Und siehe da, neben dem großen „1 Mark“-Schokotaler, der beliebten Block-Schokolade (heute größer und flacher), der Bambina (die früher allerdings kaugummi-ähnlicher war) und den Zetti Knusperflocken lagen genau meine zwei Lieblingsschokis:

>>> Märchen-Chokis und Mokka-Bohnen! Hmhhhhhhhhhhhhh.

Wer mich kennt, weiss: Ich bin ja ein bekennender Schokoladen-Süchtiger! Aber Nudossi beispielsweise, bäh, mundete mir nie. Da war ich dann doch ganz froh, wenn meine Oma von ihren „Auslandsreisen“ das verbotene West-Nutella unter ihren vielen Pullis rein schmuggelte. 😉

Nicht authentisch, aber eine ganz süße Idee musste mit in den Korb:

…da mir noch immer ein auffälliger Koffer-Anhänger fehlte, musste das Ampelmännchen den Weg von Leipzig nach Berlin auf sich nehmen. Wenn DER wüsste, was er als Ossi an meinem Gepäck noch alles von der Welt sehen wird!!! 😉

Nicht zu vergessen: Die typischen Ost-Eierbecher in Hahn-Form und die umweltfreundlichen Einkaufsnetze gibt`s auch noch nach wie vor…

…und die Nylon-Beutel als – wohlbemerkt – Vorgänger der hippen Jute-Beutel 😉 sowie die Fan-Kosmetik haben bis heute offenbar überlebt.

So wie wir DDR-Kinder, die einfach dieses Glänzen in den Augen bekommen, wenn sie wieder zwischen all den Erinnerungen stehen. Erinnerungen an ein Land, das es so nicht mehr gibt. <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.