Weihnachten…

…kann mich mal. Ich wandere aus! Das Gefühl hat sich bis eben nicht eingestellt, also was soll ich hier noch. Ab in`s Warme, wo keiner davon je gehört hat. 😉 – Nein, Quatsch. Das Gefühl kam trotz Dads wunderschön geschmückten Tannenbaums nicht auf. Nicht einmal unter Zuhilfenahme des Kamins. Ja und auch nicht trotz des tagesfüllenden und wie immer vortrefflichen Weihnachtsschmauses, was meine Stiefmom sicher Tage der Vorbereitung kostete. Dafür entdeckte mein Dad wieder das Spielkind in ihm und tobte mit Miss Liebreiz nonstop auf dem Boden. Und mein Bruder und ich konnten wie gehabt Späße über Dad und seine Pläne für 2013 machen. Tja und ich muss leider zugeben, sie umgekehrt auch über mich. Weil sie gleich mal meine Bilanz des Datens im letzten Artikel ausdiskutieren mussten. Immer wieder wurde getuschelt und lauthals gegröhlt. Ich rege also schon mal schon zu Diskussionen an! Chapeau. Aber: Unter Rücksichtnahme auf Dads altmodische und meines Bruders neumodische Sichtweise auf meine „Bilanzzahlen“ – und damit ich noch eine Chance auf einen Platz im Testament habe – habe ich nachträglich, also vor wenigen Minuten, alles etwas „neutraler“ gestaltet. 😉 Und nochmal, Dad: „Nein, es waren keine  R e n d e z v o u s ! Es waren erste Kennenlernen. Ja, mal auf einen Kaffee. Genau.“ … Ähm, ob er weiß, dass ich keinen Kaffee trinke?!? 😉 … Und danke, Bruderherz, dass wir in dem Punkt doch wieder einig waren. Aber mal im Ernst: Seid doch froh, dass ihr so `n (attr)aktives Familienmitglied habt. Wäre heute sonst `n bissl leiser und unlustiger am Tisch gewesen. Und Lachen ist gesund, gern mit mir auf meine Kosten! Ick liebe euch!!! <3

2 Gedanken zu „Weihnachten…

  1. Du hast fantastisch geschrieben, wie immer.Auch die Kommentare vor dem 24.12.
    Du musst Dein Schreib-Talent !!!! irgendwo „unterbringen“ !!!!! Das Thema hatten wir
    heute schon mal. Euch morgen einen schönen Entspann-Tag !!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.