Wenn ich nur ein einziges Leben…

…retten könnte, wäre mein Leben doch um einen Sinn reicher.

* * *

Im April las ich in einem Magazin die Frage:

Was würden Sie hinterlassen, wenn Sie von dieser Welt gingen?

Und da musste ich ernsthaft erst mal drüber nachdenken!

>>> Wüsstet ihr`s? Für EUCH? <<<

Hinter mir lassen werde ich hoffentlich ein paar gerötete Augen. Aber so richtig Spuren? Und Gedenken? Neuerungen? Bahnbrechende Erkenntnisse? Erfindungen?

Negativ. 🙁

Ich hinterlasse ja nicht mal Nachkommen! – Ich bin kein Hollywood-Star, gebannt auf Celluloid. Und auch kein manifestierter Schriftsteller. Es muss ja nicht der Sinn des Lebens sein, Nobelpreisträger zu werden. Oder ein berühmter Maler, gefeierter Fotograf oder suizidaler Musiker…

…aber so ein paar kleine Tapsen vor oder nach meinem Abgang auf Erden, das wäre schon ein Stückchen Erfüllung und Glück. Oder?!?! 

Als ich dann noch den Aufruf in Stern TV sah, stand fest:

Ich werde Spender!

Ein paar Klicks weiter und einige Tage des ungeduldigen Wartens später kam endlich mein sehnsüchtig erwartetes eigenes kleines, privates Labor- und Spender-Set. 😉

DKMS Spender Set

Und schaut doch nur, wie einfach es ist!

Schritt für Schritt, in nicht mal 10 Minuten.

Es könnte ein Leben in DEINER Familie sein, dass ICH jetzt damit retten kann…

DKMS Spender Set_

Vor einem Monat dann die lang ersehnte Mail, dass ich als Knochenmark-Spender in die Datei aufgenommen bin und in einem Monat meinen Spender-Ausweis erhielte…

…et voila, gestern nun endlich im Kasten:

Aufnahme in die DKMS Spender Datei

I c h   b i n   S p e n d e r !    🙂

Und ich bin gerade irgendwie so RICHTIG glücklich.

Nur anhand der bezeugten Aufnahme und auf Grund des Gedankens, ICH könnte der eine unter Millionen Spendern sein, der helfen kann. Und schon wieder bin ich am Lächeln! *glücklichseufz*

Darum auch hier mein Aufruf an euch, meine Süßen:

Macht bitte mit.

Werdet Spender der DKMS.

Lieber spät als nie.

Das Ganze geht so fix und rettet möglicherweise Leben!!!

Worauf wartet ihr noch?

:-*

Danke.

2 Gedanken zu „Wenn ich nur ein einziges Leben…

  1. Super! Aber vergiss nicht das du auch einen wunderbaren Blogg hinterlässt! Und eine kleine aber feine Fangemeinde die deinen Modegeschmack zum größten Teil bewundert und (ich für meinen Teil) nachahmt!

    Ich kann leider (habe früher in meinen ersten Leben, Blut und hätte auch gern Organe gespendet) aus gesundheitlichen Gründen nichts mehr Spenden. Aber ich hinterlasse auch nichts und es hat mich schon öfters traurig gemacht. Auch ich hinterlasse keine Kinder, aber einen Kleiderschrank voller schöner Dinge! Und eine Handvoll Menschen die immer an mich denken werden solange sie auf dieser Erde wandeln, davon bin ich überzeugt :-))

    • …oh, Elsa, bist du süss. :-* Na ja, das bissl Geschreibsel im Blog wird vielleicht noch bleiben. Hast wieder mal Recht. 😉

      Und ja, auch unsere vollen Schränke mit all den zauberhaften Taschen, Schuhen, Klamotten. *schwärm*

      Nur ich hätte nicht mal jemandem, dem ich sie vermachen könnte, weil keiner in meinem Umfeld das Verständnis dafür hätte. Für die sind`s bloß Taschen und Schuhe in 39 oder 40. Da kennt ja keiner den Wert oder weiss um die Geheimnisse, die uns zwei verzaubern. *lach*

      Du sagst, „in meinem ersten Leben“ und machst mich neugierig, was dir wohl widerfahren sein mag. Ich kenne den Ausdruck und nutze ihn auch oft, wenn es um das Leben mit Baia geht oder um eines mit einem meiner früheren Partner. Ich hoffe, du bleibst mir noch lang erhalten und drück dich aus der Ferne.

      Liebst,
      RoMeo & Elli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.